Guter Heinrich

3,00

Eine „Spinatpflanze“ unserer Vorfahren; ist gerne in der Nähe des Hauses

 

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Unsere Erfahrung mit der Anzucht:

Voranzucht: 2 Tage -18°C im Gefrierschrank, danach 6 Tage im Kühlschrank, danach auf bzw. leicht unter (1 bis 2 mm) Sand feucht halten.

Ab dem 2. Jahr ab Ende März die Blätter und jungen Blütenstände als Salat oder mit Butter und Zwiebeln andünsten. Schmeckt gut mit zusammen mit Gemüseampfer. Wenn Dei Blütenstände schon älter sind wird die Ernte bitter.

Der Gute Heinrich sät sich selbst aus, jedoch nicht üppig. Er hat bei uns schon 3 Wochen über -15°C problemlos ausgehalten.

 

 

Zusätzliche Information

Gattung botanisch

Chenopodium

Art botanisch

bonus-henricus

Anzahl Samen mind.

70

Abstand von Reihe zu Reihe

30 cm

Abstand in der Reihe

20 cm

Saatguttiefe

0,5 cm

Voranzucht

Februar bis April

Direktsaat oder Pflanzung nach Voranzucht

März bis April