Seite wählen

Wildtomate ‚Golden Currant‘

3,00 

Früchte gelb (murmelgroß)
süß, sehr krautfäuletolerant;
geeignet für Direktverzehr; (nicht für Soßen)
mehrtriebig ziehen gibt mehr Tomaten, siehe auch „Beschreibung „

Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Besonders freilandgeeignet da die Krautfäule erst nach einer mehrfachen Beerntung einsetzt.
(Irgendwann muss auch eine Wildtomate absterben. Insofern hat die Krautfäule schon ihre Berechtigung, nur halt nicht so bald )

Keimtemperatur

Keimtemperatur mind. 25°C; diese Temperatur muss nicht lange gegeben sein. Sie gibt dem feuchten Samen jedoch den Startimpuls. Diese Starthilfe können Sie Ihrer zukünftigen Wildtomate z. B. an einem Südseitenfenster im Wohnbereich geben.

Tomaten mehrtriebig ziehen

Verwechseln Sie „mehrtriebig ziehen“ nicht mit „nicht ausgeizen“

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ca. kirschgroße Tomaten mehrtriebig zu ziehen:

  • Markieren Sie die Stelle, an der Sie Ihren Setzling in den Boden geben wollen
  • Stecken Sie nach Ihren Wünschen 3 bis 5 Stangen ca. im Halbkreis und ungefähr 10 bis 15 cm von der markierten Stelle in den Boden. Beachten Sie, dass sich die Stangen nördlich von der Pflanzstelle der Tomate befinden.
  • Setzen Sie den Setzling an die markierte Stelle
  • Warten Sie ungefähr, abhängig vom Wachstum ihres Setzlings, 2 bis 3 Wochen, um mit dem nächsten Schritt zu beginnen. Wählen Sie jetzt die kräftigsten und vitalsten Seitentriebe aus und binden Sie diese an die Stangen. Die restlichen Seitentriebe schneiden Sie ab. Ab jetzt können Sie mit den Tomaten arbeiten wie mit z. B. Salattomaten. Geizen Sie etwas weniger aus, als bei Salattomaten.

Zusätzliche Information

Gattung botanisch

Solanum

Art botanisch

pimpinellifolium

Anzahl Samen mind.

20

Voranzucht

M-Feb. bis M-März

Direktsaat oder Pflanzung nach Voranzucht

nach den Eisheiligen (frostfrei)

Abstand von Reihe zu Reihe

100 cm

Abstand in der Reihe

100 cm

Saatguttiefe

1 cm

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com